Archiv

Manufaktur-Sonntag 1.9.2019

Manufaktursonntag 2
An diesem Sonntag konnten wir 22 Personen bergrüssen.

Knoblauch Ausstellung 2020/2021

Museumstag 2019

Museumstag     
Handstanzmaschine

Wenn Sie an der Open Bürsti nicht anwesend sein konnten, nutzen Sie den Museumstag. Sonntag, 19.5.2019     11 - 16 Uhr 

Die Mitarbeitenden des Museums erklären die Funktionsweise einer Stanzmaschine von 1910 und stellen eine Bürste am Handeinzugstisch her. Am dritten neu eingerichteten Arbeitsplatz wird das 'Pechen' erläutert.

Auch diesmal konnten wir sehr viele unserer begehrten Waffeln verkaufen. Deshalb bieten wir sie auch am Museumstag an.

16 Besucher waren anwesend. Vor allem kamen drei Personen vorbei, die uns beim Einsatz der Stanzmaschine helfen können und werden.

Museumstag



22. Mai 2016


Wer das an der OPEN BÜRSTI verpasst hat, kann hier

'Chez Walther'

nochmals die nach einem alten Rezept zubereiteten Waffeln einer Wirtin aus Kölliken essen kommen.

     Open 2016 1 2
 Open 2016 4


Sonderausstellung ‚Mir hei e Verein‘

Am 14. März beginnt das dritte Museumsjahr des Industriemuseums Oberentfelden!

War es letztes Jahr die Dauerausstellung, die während der Winterpause zu einem grösseren Teil umgestaltet wurde, war es diesmal die Sonderausstellung ‚Mir hei e Verein‘, die uns im Winter beschäftigt hat und uns nun durch das ganze Jahr begleiten wird. Mit diesem Titel ist ein Lied von Mani Matter überschrieben.

C 5CUsers5CHitsch5CAppData5CLocal5CTemp5Cmsohtmlclip15C015Cclip image002

Gerade am ersten Samstag sind Vertreter der Naturfreunde anwesend. Dieser Verein ist sehr aktiv, obwohl er am 16.3. bereits seinen 85. ‚Geburtstag‘ feiern kann.

So können wir neben interessantem Material auch viele Bilder aus dem Vereinsleben präsentieren. Schön ist es auch, dass uns für die Ausstellung Fotoalben, verschiedene Hefte und ein interessantes Hüttenbuch zeigen können. Deshalb haben wir uns entschlossen, eine Ecke des hinteren Raumes zum Schmöckern einzurichten.

Die Naturfreunde werden noch mehrmals vertreten sein. Die genauen Daten findet man auf der Internetseite des Museums www.oberentfeldenmuseum.ch  . Hier werden auch die Daten anderer Vereine eingetragen. Es ist daher wichtig, sich dort zu informieren. Selbstverständlich ist aber auch die Dauerausstellung weiterhin am Samstag von 14-17 Uhr geöffnet.

Material für einen weiteren wichtigen Block hat uns die Theatergesellschaft zur Verfügung gestellt. Hier können wir vor allem Plakate aus den Anfangsjahren zeigen. Aber auch Jubiläumsschriften liegen zur Einsicht in der Leseecke auf.

Wieder konnten wir von den Leihgaben der Gemeinde profitieren. Hier vor allem von Unterlagen, die der Gemeinde zur Archivierung übergeben wurden. Da es sich hier um Archivbestände handelt, werden wir diese nur gut geschützt zeigen.

Auch im Bereich Sport und Musik können wir digitalisierte Fotos und kurze Filme zeigen. Im Laufe des Jahres sollten noch einige Filme dazu kommen. Bisher sind vier Veranstaltungen vorgesehen, an denen wir teilnehmen. Sehr interessantes Material erhielten wir auch von den ‚Entfelder Sängern‘ einem Zusammenschluss der Männerchöre von Ober- und Unterentfelden.

Geöffnet an Samstagen von 14-17 Uhr.

Ganztags geöffnet:  OPEN Bürsti  am 2./3. Mai 2015 / Museumstag am 17.05.2015 / Tag des Alters 01.10.2015

Mitglieder Arbeiterschaft

dummy2049 2050205120522053205420542055205620572058205920602061206220632064206520662067206820692070207120722073

Oberle Baufirma 2014

  • P6260057 2
 Walther Bürsten AG: Ein Gelände mit vielen Überraschungen
Samstag, 19.11. 14 Uhr


Zum Abschluss des Sommerhalbjahres im Industriemuseum bietet das Museumsteam einen Rundgang an.

Die Entwicklung der Bürstenfabrik Walther geschah schrittweise. Immer wieder verschwanden Gebäude und wurden durch neue ersetzt. Bei dieser Führung lernt man die Hintergründe kennen, welche zu den einzelnen Gebäuden und ihrer Entwicklung führten. Einige Bauabschnitte werden näher betrachtet. Immerhin arbeiteten hier bis zu 300 Personen. Heute bietet die Genossenschaft ‘Alte Bürsti’ über 60 MieterInnen Platz.

Noch ist nicht jedes Detail bekannt, aber die Teilnehmenden werden einen guten Überblick über die Geschichte der Anlage erhalten. Wenn immer möglich werden verschwundene Fabrikteile mit Fotos nähergebracht.

Den Abschluss der 45minütigen Führung bildet ein Besuch im Museum. Dort werden nochmals einige Punkte – wie die Holztrocknung – vertieft.

Zum Schluss trifft man sich in der Sonderausstellung ‘Chez Walther’, wo Getränke, Kuchen oder Sandwiches auf die Teilnehmenden warten.







 
Museumstag 2017
 assets files dossiers d Museumstag IMT20201720D IMT17Sujet D 375


Sonntag, 21.05.2017 Museum 10-16 Uhr geöffnet
Die Dauer- und Sonderausstellung sind in dieser Zeit geöffnet.

Wir  bieten Ihnen in dieser Zeit Getränke und Waffeln (Fr. 3.00) nach einem alten Rezept an.

Das Gelände der Bürstenfabrik Walther entdecken
Von 14-15 Uhr

Die Entwicklung der Bürstenfabrik Walther geschah schrittweise. Immer wieder verschwanden Gebäude und wurden durch neue ersetzt. Bei dieser Führung lernt man die Hintergründe kennen, welche zu den einzelnen Gebäuden und ihrer Entwicklung führten. Einige Bauabschnitte werden näher betrachtet. Immerhin arbeiteten hier bis zu 300 Personen. Heute bietet die Genossenschaft ‘Alte Bürsti’ über 80 MieterInnen Platz. Noch ist nicht jedes Detail bekannt, aber die Teilnehmenden werden einen guten Überblick über die Geschichte der Anlage erhalten. Wenn immer möglich werden verschwundene Fabrikteile mit Fotos nähergebracht. Den Abschluss der 45minütigen Führung bildet ein Besuch im Museum. Dort werden nochmals einige Punkte – wie die Holztrocknung – vertieft. Zum Schluss trifft man sich ‘Chez Walther’, wo Getränke und die beliebten Waffeln nach altem Rezept angeboten werden

Bemerkung
Kein Eintritt, Spenden sind erwünscht