Ergänzung zu Anna Baumann


      
Nachruf Annemarie Baumann

vom 16.09.1982


 Raum 3 1-3 4 Baumann20Anna Nachruf20Anna20Baumann small 1

Bild anklicken
 


     
Annemarie Baumann 1974



18.09.1898 - 03.09.1982

Heimatschriftstellerin
   Raum 3 1-3 4 Baumann20Anna Anna20B1 1
Annemarie Baumann 1974

Beim ersten Spatenstich für das Altersheim


      
Familie von Annemarie Baumann



Gottlieb
Ihre Eltern leben 1903 mit den sechs Kindern in Biel. Als der Vater, Fotograf, hier stirbt, verarmt die Familie. Zwei Kinder (Gretha und Emilie) sollen in Oberentfelden untergebracht werden. Anna ist schon länger bei ihren Verwandten in Oberentfelden und der Bruder Hans lebt bei Verwandten in Zürich. Die jüngeren Kinder sollen bei der Mutter bleiben.

Bild3

Bild4 2




Jakob Baumann * 1838


Bild5

Jakob Baumann ist der Bruder des Grossvaters von Anna Baumann, Gottlieb Baumann.


Rosina Baumann, Schwester

Bild6



Rosa ist 1933 an Alterstuberkulose erkrankt. Zu diesem Zeitpunkt war sie längst pensioniert, nachdem sie 41 Jahre bei Bally in Schönenwerd gearbeitet hatte.

Bild7

Bild8

Annemarie hat 3 1/2 Jahre in Schönenwerd bei Bally gearbeitet. Nach der Konfirmation ist sie von dort weg.

Um die Pflegemutter zu unterstützen, muss sie aber wieder dort arbeiten gehen. Nach 6 Monaten kommt sie zu einer Bauernfamilie in den Haushalt.



Bergstrasse 45

Annemarie lebte zeitweise in ihrem Haus an der Bergstrasse 45, das sie 1925 gebaut hat.

Wohnhaus von Stein, Holz, Ziegel und Beton.

Mit ihr leben zeitweise hier die Töchter von Jakob Baumann: Rosa 1871 und Elise 1868.

1948 geht das Haus an Baumann, Max, * 1920, Friedrichs, Postaushelfer, von Bottenwil in Aarau später Oberentfelden.

Das Haus hat jetzt einen Schopfanbau.

1974 ist Max noch als Besitzer erwähnt. Auch das Haus an der Bergstrasse 49 gehört Annemarie Baumann.








IMG 20210811 0003IMG 20210811 0004            

Die beiden Bücher von Annemarie Baumann